.

Vegetarier in Deutschland nehmen zu

Gute Nachrichten für uns alle. Der Veggie-Boom hält an und die Zahlen der Vegetarier in Deutschland steigen von Jahr zu Jahr. Genaue Zahlen, wie viele es von uns in Deutschland gibt, sind nicht bekannt. Die Supermärkte verzeichnen seit 5 Jahren eine erhöhte Nachfrage nach Veggie-Produkten, während die Nachfrage nach Fleischprodukten ein wenig rückläufig ist.

Immer mehr Menschen scheinen sich für ein Leben ohne Fleisch zu entscheiden. Einfach ist das nicht. Der Bekanntenkreis reagiert oft erstaunt und zurückhaltend und in der Presse sind zur Veggie-Ernährung immer wieder haarsträubende Berichte zu lesen. 10 Millionen sollen es sein, die sich fleischlos ernähren.

Nicht, weil sie auf etwas verzichten wollen, sondern, weil sie mit Genuss und ohne Reue essen wollen. Weltweit sollen es mehr als eine Milliarde Menschen sein, die heute vegan oder vegetarisch leben. Das würde bedeuten, dass bereits jeder achte auf seine Ernährung achtet und dabei ohne Reue und auch nachhaltig seine Speisen aussucht.

Vor 40 Jahren lebten nicht einmal 0,4 Prozent vegetarisch. Was vor allem daran lag, das nur wenige Informationen über unser Essen verfügbar waren und im Supermarkt das Sortiment für Vegetarier deutlich eingeschränkt war.

 

Vegetarier in Deutschland nehmen zu

 

Viele Gründe sprechen dafür

Wir wollen als Menschen mit Respekt behandelt werden, aus diesem Grunde behandeln wir auch unsere Tiere, die nicht einfach nur ein Produkt sind, sondern auch Lebewesen, ebenfalls mit Respekt. Wir wollen sie nicht misshandeln oder missbrauchen, um günstig unsere Mägen füllen zu können.

Gleichzeitig denken wir als Vegetarier auch an den Klima- und Umweltschutz. Dazu gehört auch das weltweite Hungerproblem, das wir in Deutschland (einem Land voller Überfluss) zwar nicht kennen, aber in den Dritte-Welt-Ländern bis heute das größte Problem darstellt. Gesundheitlich sind es vor allem die zunehmenden Lebensmittelallergien, die uns immer öfters das Leben schwer machen.

In den Produkten sind heute so viele Zusatzstoffe, dass sich unser Körper oftmals dagegen wehrt. Bei der Veggie-Ernährung schonen wir unseren Körper. Besonders beliebt sind daher auch hausgemachte Obst- und Gemüsesäfte. Frisches Obst, ein paar Minuten Zeit und am Ende gibt es eine reine Wohltat für unseren Körper und unsere Seele.

 

Fleischalternativen schmecken wirklich

Erinnern wir uns an die Fleischalternativen, die es noch vor 30 Jahren gab, kommt uns der Horror über die Stirn. Heute hingegen entdecken wir leckere Alternativen zum Fleisch, die wirklich schmecken und obendrein noch gesund sein können. In der heutigen Zeit ist der Veggie-Tisch nicht nur bunt, sondern vor allem, reichhaltig gedeckt.

Auch in den Cafés und Restaurants nimmt das Angebot auf den Karten regelmäßig zu. Als Vegetarier zu leben, ist mittlerweile einfach und es macht Spaß. Wir fühlen es jeden Morgen, wenn wir voller Elan aufstehen und uns einfach gut fühlen und mit unserem Körper im reinen sind! Wer zunächst den Veggie-Bereich erproben möchte, kann Flexitarier werden.

Dabei wird zunächst nicht ganz auf Fleisch verzichtet, aber überwiegend, so, dass der erste Ansatz zum Tier- und Umweltschutz erfolgen kann. Über 30 Millionen Deutsche bezeichnen sich als Flexitarier, also als Teilzeitvegetarier. Gute Zeiten für unsere Gesundheit und für unsere Tiere. Und wer nun richtig Hunger bekommen hat, findet auf unseren Seiten leckere Veggie-Boxen, die nicht nur schmecken, sondern auch beim Zubereiten Spaß machen.

Dieser Artikel wurde bereits 173 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
251230 Besucher