.

Ernährungsumstellung von Fleisch auf vegetarische Kost - was passiert?

Die Umstellung auf eine vegetarische Ernährung geht mit einigen Hürden einher, welche von der Änderung der individuellen Gewohnheiten über mögliche Mangelerscheinungen bis hin zum Einfluss des sozialen Umfeldes reichen.

Hier erfährst du worauf beim Fleischverzicht zu achten ist und wie du die Hindernisse überkommen kannst. Immer mehr Menschen verzichten in unserer modernen Gesellschaft auf Fleisch und andere Produkte tierischen Ursprungs.

Die Motivation reicht von ethischen Gründen und der Abneigung gegenüber der industriellen Tierquälerei bis hin zur Entscheidung für eine gesündere, pflanzliche Ernährung. Im Sinne des Umweltschutzes und dem geringeren Co2 Fußabdruck stellen auch immer mehr Menschen ihren Lebensstil aus Klimagründen auf vegetarische Kost um.

Die Änderung der Essgewohnheiten bedeutet immer eine Belastung für den Körper, sodass auf die richtige und ausgewogene Nährstoffzufuhr geachtet werden muss (siehe Beitrag der Shop Apotheke). Abgesehen von der individuellen Erfahrung gibt es allgemeine Hinweise, die dir helfen, auf eine vegetarische Ernährung umzusteigen.

 

Gewohnheiten überwinden

Die mentalen Barrieren bei der Ernährungsumstellung zum Vegetarier zu überwinden, kann eine größere Herausforderung sein als das bloße Einkaufen und Kochen von pflanzlichen Mahlzeiten. Wer üblicherweise ein bis zweimal pro Tag Fleisch verzehrt hat, wird bereits nach wenigen Tagen des Verzichts den Geschmack vermissen.

Wer zu jedem Abendessen ein Fleischprodukt isst, der wird um diese Uhrzeit den Geschmack vermissen, da auch unsere Geschmacksnerven Gewohnheiten entwickeln. Gerade in den ersten Wochen des Verzichts ist es daher empfehlenswert, genügend Fleischersatzprodukte zu kaufen, sodass das Verlangen besänftig werden kann.

Eine langsame Umgewöhnung ist von großer Bedeutung, um die Geschmacksvielfalt von vegetarischem Essen durch leckere Rezepte kennenzulernen. Diesen Prozess kann man sich vereinfachen, indem man schon im Vorhinein die Fleischportionen entweder in der Anzahl oder Portionsgröße reduziert.

 

Mangelerscheinungen und pflanzliche Zusätze

Wie der Körper auf die Ernährungsumstellung reagiert, basiert auf äußerst individuellen Erfahrungen. Dennoch muss auf einige Nährstoffe besonders geachtet werden, die durch den Verzicht auf Fleisch möglicherweise in zu geringer Quantität aufgenommen werden.

Eisentabletten müssen nicht zwingend in die Ernährung integriert werden, da der Eisenbedarf in den meisten Fällen durch Nüsse, Samen und Hülsenfrüchte abgedeckt werden kann. Häufig wird auch ein Mangel von Kalzium oder Vitamin B12 vermutet, doch auch diese können durch eine ausgewogene Ernährung ausgeglichen werden, ohne dass Nahrungsergänzungsmittel notwendig sind.

Protein wird häufig als Nährstoff genannt, der Vegetariern in der Ernährung fehlt. Der Mythos um den Proteinmangel von Vegetariern ist in den meisten Fällen allerdings unbegründet. Es ist wahr, dass tierische Produkte wichtige Lieferanten für Protein sind aber die wenigsten Menschen leiden an einem Proteinmangel, da wir durch alltägliche Lebensmittel den Tagesbedarf abdecken.

 

Ernährungsumstellung von Fleisch auf vegetarische Kost

 

Erfahrungen zur Ernährungsumstellung

Wer einmal die Umstellungsphase zum Vegetarier geschafft hat, kann den neuen und gesünderen Lebensstil in vollen Zügen genießen. Einige Vegetarier sprechen von Erfahrungen wie Gewichtsverlust durch die neue Ernährungsweise, insofern man sich auch tatsächlich von frischen und gesunden Lebensmitteln ernährt. Vegetarisch zu leben muss nämlich nicht gleich eine gesunde Ernährung bedeuten, da man sich auch als Vegetarier sehr zucker- oder fetthaltig ernähren könnte.

Die bewusste Entscheidung für einen gesunden, fleischfreien Lebensstil kann allerdings zu einer besseren Fitness und einem leichteren Lebensgefühl führen, welches von einem niedrigeren Cholesterinspiegel als bei Fleischessern geprägt ist. Als Resultat der Ernährungsumstellung wird auch das Immunsystem gestärkt, da Vegetarier weniger anfällig für Bluthochdruck, Diabetes und Herzkrankheiten sind.

Die vegetarische oder sogar vegane Lebensweise ist heutzutage weitaus verbreiteter als noch zum Beginn des Jahrtausends, weshalb die Effekte des Verzichtes auf Fleisch und Produkte tierischen Ursprungs anhand von jahrelangen Erfahrungen erklärt werden können. Die Ernährungsumstellung mag mit gewissen Hindernissen der Umgewöhnungen verbunden sein, die man zu Beginn überwunden muss.

Egal aus welchem Grund man sich aber für die vegetarische Ernährung entscheidet, das Ergebnis ist in jedem Fall ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz, zur Fairness gegenüber anderen Lebewesen und ein Schritt zur verbesserten, persönlichen Gesundheit. Lass dich von kreativen Rezepten mit frischen und pflanzlichen Zutaten inspirieren, um den Schritt zum Vegetariersein oder weniger Fleisch zu gehen!

 

Dieser Artikel wurde bereits 196 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
218706 Besucher