.

Vegetarische asiatische Küche: leicht und lecker

Asiatisches Essen ist längst auch hierzulande nicht mehr nur bei Gourmets beliebt. Die vielseitigen Gerichte aus China, Thailand, Vietnam oder Japan begeistern Menschen jeden Alters aufgrund ihres Geschmacks und ihrer Bekömmlichkeit. Oftmals fallen die teils scharf gewürzten Speisen im Vergleich zu deutschen Spezialitäten sehr leicht aus. Natürlich gibt es auch für Vegetarier eine große Auswahl in der asiatischen Küche, denn Gemüse, Pilze und Tofu werden hier groß geschrieben.

 

Vegetarisches Sushi: Japanische Spezialitäten ohne Fisch

Wer an Sushi denkt, hat wahrscheinlich zunächst rohen Fisch im Kopf. Traditionellerweise gibt es die beliebten Reisröllchen zwar oftmals mit Fischfüllung; es werden aber auch zahlreiche vegetarische Varianten angeboten, die sich nicht nur für Vegetarier und Veganer eignen, sondern auch für alle, die keinen rohen Fisch mögen. Maki mit Rettich, Avocado, Gurke oder Kürbis sind nur einige der vielen Möglichkeiten, wenn es um vegetarisches Sushi geht. Aufwendiger wird es mit Tofu- oder Frischkäsefüllung. Sushi ganz ohne Fleisch oder Fisch lässt sich mit ein wenig Übung auch zuhause zubereiten. Alternativ werden die tierfreundlichen Varianten aber auch in allen Sushi-Restaurants angeboten.

 

Beim Chinesen vegetarisch essen ist meist kein Problem

Vegetarier, die Lust auf chinesisches Essen haben, werden in den meisten Restaurants fündig. Oftmals steht eine umfangreiche Auswahl an fleischfreien Gerichten zur Auswahl. Dabei sind sowohl Nudel- als auch Reisgerichte verfügbar. Eiernudeln sind ebenso darunter wie die beliebten japanischen Udon-Nudeln. Wer auch beim Chinese nicht nur Lust auf Gemüse hat, kann je nach Restaurant etwa zwischen Tofu und Seitan wählen: Diese können Fleisch auf vielseitige Weise ersetzen und die beliebten asiatischen Gerichte geschmackvoll anreichern. Voraussetzung ist natürlich eine entsprechende Zubereitungsweise, denn sowohl Tofu als auch Seitan sind ansich relativ geschmacksneutral.

wok asiatisch vegetarisch

Vegetarisch oder vegan: Nachfragen hilft weiter

Beim Besuch im Asia-Restaurant stoßen vegan lebende Menschen nicht selten auf die Frage, ob die zur Auswahl stehenden Gerichte auch wirklich gänzlich ohne Tierprodukte auskommen. Es kann nämlich durchaus sein, dass Eiernudeln verwendet werden oder für die Zubereitung der Currysoße Milch zum Einsatz kommt. In vielen Restaurants werden bereits entsprechende Hinweise auf der Speisekarte vermerkt, sodass Veganer direkt wissen, welche Gerichte für sie infrage kommen. Ist dies nicht der Fall, hilft das Nachfragen beim Personal: Der Koch kann genaue Auskunft darüber geben, welche Zutaten verwendet wurden. Oft ist es auch möglich, tierische Produkte bei der Zubereitung wegzulassen und das gewünschte Gericht so zu „veganisieren“.

 

Daheim vegetarisch-asiatisch kochen

Natürlich muss es nicht immer der Besuch im Restaurant oder Imbiss sein: Asiatisch-vegetarische Gerichte lassen sich auch zuhause schnell und einfach zubereiten. Hier sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt, denn zahlreiche Gemüsesorten, Soßen und Gewürze stehen zur Auswahl und können kreativ eingesetzt werden. Nur der persönliche Geschmack der Anwesenden ist ausschlaggebend dafür, was in den Wok oder in die Pfanne kommt.

Asiatische Küche präsentiert sich nicht nur schmackhaft, sondern oftmals auch kalorienarm und eignet sich ideal auch für diejenigen, die gerne ein paar überflüssige Pfunde loswerden möchten. Rezepte und Anregungen finden sich in vielfacher Ausführung im Internet: Hier ist für jeden Geschmack das passende Gericht aus Japan, China oder Thailand dabei.

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 109 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
284498 Besucher