.

Nachhaltige Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel sind buchstäblich in aller Munde. Die stellen einen Ausgleich zu einem Mangel in der Ernährung dar, der sich sonst nicht so schnell decken lässt. Der Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln kann zum gezielten Decken eines Bedarfs sinnvoll sein. Bei der Auswahl von Nahrungsergänzungsmitteln sollte jedoch auch auf Nachhaltigkeit geachtet werden.

Wann ist der Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll?

In Apotheken, Supermärkten oder Drogeriemärkten springt ein breites Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln die Konsumenten förmlich an. Der Begriff Nahrungsergänzungsmittel ist mittlerweile sehr weit gefasst und von den klassischen Kapseln oder Tabletten bis hin zu verschiedenen Extrakten, die mit Wasser angerührt und getrunken werden. Extrakte wie Bio Hafermilchpulver haben den Vorteil, dass sie sehr lange haltbar und einfach zu lagern sind. Die Mengen lassen sich individuell regulieren und auch an den persönlichen Bedarf anpassen.

Genau hier gilt es zu differenzieren, ob Nahrungsergänzungsmittel wirklich sinnvoll sind. Grundsätzlich sollte der Bedarf an verschiedenen Nährstoffen immer über übliche Wege, wie die Mahlzeiten gedeckt werden. Manchmal ist dies jedoch nicht möglich und es kommt zu einem Mangel. Die Gründe dafür können verschieden sein, wie der Lebensstil, der eine ausgewogene Ernährung schwer macht, Krankheiten oder auch Medikamente, die die Aufnahme von wichtigen Nährstoffen erschweren. Hier kann der Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll sein. Vorher sollte jedoch immer mit dem Arzt abgesprochen werden, ob es tatsächlich einen Mangel gibt und, ob eingenommene Medikamente Wechselwirkungen verursachen können.

Welche Nahrungsergänzungsmittel werden häufig benötigt?

Die Industrie suggeriert häufig, dass das normale Essen nicht mehr reicht, um den Bedarf an Nährstoffen zu decken. Dies ist jedoch nicht immer der Fall, denn hochwertige Lebensmittel versorgen den Körper in der Regel gut mit Nährstoffen bei einer ausgewogenen Ernährung. Dennoch kann es gerade saisonal zu Schwankungen in der Versorgung mit Nährstoffen kommen.

Foodporn Trend

Vor allem im Winter kann der Vitamin D Spiegel stark absinken, was dazu führt, dass sich die Menschen müde und abgeschlafft fühlen. Erst wenn langsam das Frühjahr wieder kommt und die Menschen ins Freie gehen, hebt die Sonne den Vitamin D Spiegel wieder an. Wer im Winter dennoch regelmäßig im Freien ist, wird auch zu dieser Zeit kein Problem mit dem Vitamin D haben. Anders sieht es aber bei bestimmten Personengruppen aus. Dazu gehören beispielsweise Schwangere, Senioren oder Veganer bzw. Vegetarier. Bei Schwangeren oder Senioren funktioniert der Organismus etwas anders und sie müssen unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel zu sich nehmen, um ihren Bedarf nicht nur mit Vitaminen, sondern auch mit anderen Nährstoffen zu decken. Vor allem Veganer müssen zu hochwertigen Nahrungsergänzungsmitteln greifen, wenn sie durch ihre Ernährungspräferenzen den Bedarf nicht decken können.

Wie schnell wirken Nahrungsergänzungsmittel?

Das ist sehr unterschiedlich und hängt immer vom jeweiligen Organismus ab bzw. wie groß der Mangel schon vorher war. Grundsätzlich sind Nahrungsergänzungsmittel keine Mittel, die innerhalb kurzer Zeit wirken. Leere Depots im Körper müssen oft über Monate hinweg wieder aufgefüllt werden. In regelmäßigen Abständen sollte jedoch durch den Arzt kontrolliert werden, ob sich durch die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln eine Besserung der Werte einstellt.

Wann sind Nahrungsergänzungsmittel nachhaltig?

Als schnelle Energiequelle werden oft vegane Proteinriegel angeboten, die den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgen und die ideal sind, um kurze Tiefs zu überwinden. Grundsätzlich sind Nahrungsergänzungsmittel ein Bereich, in dem es noch wenig Kontrollen und Regulierungen gibt. Daher sind die Konsumenten selbst gefordert, nach entsprechenden Kennzeichnungen zu suchen. Ideal ist eine Kombination aus biologisch erzeugten Lebensmitteln, die später zu veganen Präparaten verarbeitet werden. Diese Kombination ist jedoch bisher nur selten zu finden.

Wichtig ist jedoch, dass die Inhaltsstoffe, die für Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden, aus biologischer Erzeugung kommen. Dadurch sind die Stoffe nicht durch Pflanzenschutzmittel belastet. Einfacher ist es, die Nahrungsergänzungsmittel vegan herzustellen. Bei einigen Mitteln wird beispielsweise Gelatine oder Milchpulver verwendet, dies lässt sich einfach durch pflanzliche Mittel ersetzen, wodurch das Produkt dann vegan wird.

Sind nachhaltig erzeugte Nahrungsergänzungsmittel teurer?

Dies ist meist mit einem Ja zu beantworten. Bereits die biologische Produktion der Rohstoffe ist kostenintensiver. Wird dann auch auf günstige Stoffe wie Gelatine verzichtet und durch pflanzliche Stoffe, die aufwendiger zu gewinnen sind, ersetzt, schlägt sich dies in höheren Kosten nieder. Teilweise müssen bei der veganen Herstellung auch die Produktionen abgeändert werden, da sich die pflanzlichen Rohstoffe nicht immer gleich verhalten.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 422 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
611021 Besucher