.

Wasser Trinken und Gesundheit - Gründe genügend Wasser zu trinken

Der menschliche Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Und der Organismus benötigt dieses an den unterschiedlichsten Stellen. So benötigen wir Flüssigkeit für die Versorgung unserer Schleimhäute oder die Funktion des Gehirns. Auch die körpereigene Entgiftung und die Verdauung ist auf Trinkwasser angewiesen. Zudem braucht unsere Haut Flüssigkeit. Aber sogar an den Bandscheiben wird sie benötigt, damit es nicht zu Schmerzen kommt. Kaum eine andere Sache trägt damit so umfassend zu körperlichem Wohlbefinden bei wie eine gute Flüssigkeitszufuhr. Aber welche Flüssigkeit eignet sich am besten?

 

Wasser ist ein Lebenselixier

Wasser sorgt dafür, dass der Stoffwechsel gut funktioniert. Bei heißen Temperaturen steigt der Bedarf sogar noch. Das hängt zum einen damit zusammen, dass wir dann Schwitzen und auf diese Weise Flüssigkeit verlieren. Zum anderen wird mit Hilfe der Flüssigkeit die Temperatur des Körpers reguliert. Viele Verbraucher fragen sich nun, welche Art von Flüssigkeit sie am besten aufnehmen sollen, um den Körper zu versorgen. Vitaminreiche Getränke, süße Limonaden oder doch lieber ganz schlicht optimiertes Trinkwasser

wasser trinken gesundheit

Leitungswasser ist gesünder als die Zuckergetränke unserer Zeit

An einem heißen Tag sollte ein erwachsener Mensch mindestens drei Liter Wasser zu sich nehmen. Dabei sollte nicht die ganze Zeit Zucker oder Fruchtzucker aufgenommen werden. Ein hoher Zuckerkonsum ist heute weit verbreitet. Er ist eine der Ursachen für Übergewicht und kann eine ganze Reihe von körperlichen Beschwerden nach sich ziehen.

Um diese zu vermeiden, greifen viele Verbraucher heute zu Getränken ohne Zucker. Doch es muss nicht die Limonade mit Süßstoff sein. Diese erzeugt im Körper weiterhin ein Bedürfnis nach süßen Getränken und kann sogar das Hungergefühl steigern. Einfacher ist in diesem Fall besser. Das optimale Trinkwasser ist schlichtes Leitungswasser.

 

Es muss kein teures Mineralwasser sein

Wie Studien immer wieder zeigen, überzeugt das Wasser aus unseren Leitungen durch hervorragende Werte. In vielen Fällen ist es sogar gesünder als manches Mineralwasser. Nicht nur aus Kostengründen kann man sich deshalb für den Genuss von Trinkwasser aus der Leitung entscheiden. Auch dessen Qualität spricht dafür. Wer gerne Getränke mit Kohlensäure trinkt, kann die Flüssigkeit problemlos mit entsprechenden Geräten mit etwas Soda spritzen.

 

So schmeckt das Leitungswasser noch erfrischender

Noch frischer wird das Trinkwasser, wenn es mit etwas Minze, Apfel oder Gurke bestückt wird. Minze kann recht einfach im Garten oder sogar in einem Topf auf dem Balkonbeet angepflanzt werden. In einem passenden Gefäß kann ein Stück der Kräuter oder etwas Apfel in das Wasser eingefüllt werden. Dieses nimmt dann eine frische Note an. Wer die Flasche ausgetrunken hat, kann zusätzlich das Apfelstück essen.

 

Auch Zitrone frischt die Flüssigkeit auf

Eine noch beliebtere Variante ist die Erfrischung mit etwas Zitrone. Diese kann in kleine Stücke geschnitten und zum Trinkwasser gegeben werden. Da die Schale von Zitrusfrüchten gespritzt sein kann, sollten in diesem Fall allerdings nur Bioprodukte verwendet werden.

Eine andere Variante ist der aus Österreich bekannte Soda Zitron. Dabei wird Leitungswasser mit Kohlensäure versetzt. Anschließend wird frisch gepresster Saft einer Zitrone hinzu gegeben. Das Getränk wirkt frisch. Neben einem hohen Anteil an Vitamin C fördert die Zitrusfrucht auch die körpereigene Fettverbrennung.

 

Fazit

Wenn Du bewusst Leitungswasser trinkst, hat das viele Vorteile. Es ist gesünder als Zuckerlimonande. Wer viel Trinkwasser zu sich nimmt, schmeckt nicht mehr nur süßen Geschmack, sondern auch andere Nuancen wieder stärker. Das Trinken von Leitungswasser ist zudem günstig für den eigenen Geldbeutel und auch gut für die Umwelt: Es verbraucht weniger Plastik.

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 135 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
109543 Besucher