.

Vegane Geschenkkörbe - Tipps für schöne vegane Präsentkörbe

Vegane Produkte werden bei Nicht-Veganen, Flexitariern oder Vegetariern beliebter. Immer häufiger verzichten Menschen auf tierische Produkte und greifen auf vegane Produkte oder Fleischersatzprodukte zurück.

Veganismus ist ein Trend, der seinen Höhepunkt noch nicht erreicht hat. Im Jahr 2015 lebten lediglich 0,85 Prozent der Bevölkerung in Deutschland vegan. Im Jahr 2021 waren es bereits 1,41 Prozent. Die Gründe, warum Menschen auf tierische Produkte verzichten, sind in erster Linie die Tierliebe und der Umweltschutz. Die Wenigsten verzichten auf Produkte tierischen Ursprungs, weil diese ihnen nicht schmecken. In manchen Fällen spielt der erwartete gesundheitliche Nutzen eine Rolle. Immer mehr Menschen erkennen an, dass die Zeiten, in tierische Produkte täglich auf dem Speiseplan standen, vorbei sind und ernähren sich zumindest teilweise vegetarisch oder vegan.

Beim Zusammenstellen der Geschenkkörbe für Veganer solltest du darauf achten, dass die Produkte wirklich vegan sind. Wenn diese nicht ausdrücklich als Vegan gekennzeichnet sind, musst du die Zutatenliste studieren. Bei einigen Produkten werden im Produktionsprozess tierische Produkte eingesetzt wie beispielsweise Gelatine beim Klären von Wein und Fruchtsäften. Auch Essig ist nicht zwangsläufig vegan.

Du solltest für vegane Geschenkkörbe haltbare Lebensmittel bevorzugen und möglichst wenig frische oder gekühlte Produkte in die Präsentkörbe legen.

vegane präsentkörbe

Präsentkörbe für Naschkatzen

Wenn du Präsentkörbe für Veganer zusammenstellst ist es immer hilfreich, wenn du die jeweiligen Vorlieben kennst. Vegane Geschenkkörbe mit Süßigkeiten bieten sich bei Veganern, die gerne naschen an, weil es die veganen Leckereien mittlerweile zwar in die Supermarktregale geschafft haben aber immer noch die Ausnahme darstellen. Vegane Präsentkörbe für Naschkatzen sollten daher auf jeden Fall verschiedenartige vegane, süße Brotaufstriche enthalten, wie eine vegane Nuss-Nougat-Creme, vegane Spekulatius-Creme oder eine vegane Honigcreme. Nicht fehlen dürfen natürlich vegane süße Snacks wie Energie-Balls, Schokoriegel oder Fruchtschnitten. Auffüllen kannst du den Präsentkorb nach Belieben mit veganen Keksen, Schokolade, Pralinen und Fruchtgummis. Mit Fruchtgummis kannst du dich besonders beliebt machen, da es diese in vielen Geschäften noch nicht gibt oder nur wenige Sorten. Gerne kannst du solche Präsentkörbe kaufen und mit Müslis und veganen Säften ergänzen. Eine weitere Möglichkeit sind Gewürze oder süße Gewürzmischungen für Kuchen, Bananenbrot, Pancakes oder Porridge.

Geschenkkörbe für den gesundheitsbewussten Veganer

Für Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen vegan ernähren und Veganer, die sich gerne gesund ernähren, können ebenfalls tolle, gesunde Präsentkörbe zusammengestellt werden. Diese Geschenkkörbe sollten natürlich Superfoods enthalten. Dazu gehören natürlich Lein- oder Chiasamen, Acaibeeren, Cranberries aber auch Mandeln, Ingwer und Granatapfel. Granatäpfel gibt es sowohl als frische Variante, getrocknet, als Pulver und als Säfte. Zudem können in vegane Präsentkörbe für Gesundheitsbewusste Hülsenfrüchte in getrockneter Form und in Gläsern oder Dosen. Nüsse oder Nussmischungen ergänzen das gesunde Nahrungsangebot. In gesunde, vegane Präsentkörbe dürfen vegane Brotaufstriche nicht fehlen.

Es gibt mittlerweile etliche gesunde Varianten, die aus Gemüse, Linsen oder Kichererbsen hergestellt werden. Einige Sorten gibt es in kleinen Probierdöschen, die sich super für Geschenkkörbe eignen. Wenn du dir sicher bist, welche Vorlieben die Person, die du beschenken möchtest, hat, dann kannst du die Brotaufstriche auch in dekorativen Gläsern in die Präsentkörbe packen. Passend dazu bieten sich verschiedene Sorten Nussmuse an. Nussmus kann im Porridge, auf dem Brot oder in Soßen verzehrt werden. Sollen gesunde Snacks oder Naschereien in gesunde, vegane Präsentkörbe kannst du sie mit Kichererbsenchips, veganen Bananenchips und Energieballs ergänzen. Nichts falsch machen kannst du bei Gewürzmischungen. Gewürze sind in aller Regel vegan.

Vegane Präsentkörbe für Vielbeschäftigte und Kochfaule

Wenn du für Menschen, die viel arbeiten oder besonders ungern kochen vegane Präsentkörbe zusammenstellen möchtest, solltest du auf diesen Lifestyle Rücksicht nehmen. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an veganen Produkten, die wenig Zeit und Mühe bei der Zubereitung benötigen und sich super für vegane Präsentkörbe eignen. Dazu gehören beispielsweise, Gemüse-Ravioli, Chili sin Carne und Tofu-Tortellini. Ergänzen kannst du solche Geschenkkörbe mit Räuchertofu, Falafelmischungen, veganen Burgern, veganen Ramen-Nudeln, veganen Bratwürste und Fleischersatzprodukten wie Soja-Medaillons -Schnetzel oder -Granulat. Ei- und Parmesan-Ersatz in Beuteln passen ebenfalls in Präsentkörbe für Veganer, die Nahrung gerne unkompliziert zubereiten. Ergänzt werden kann dieser Präsentkorb durch Schokoriegel, Kekse, Linsenchips und Nussmischungen.

Vegane Produkte haben sich noch nicht flächendeckend durchgesetzt. Dennoch gibt es mittlerweile eine riesige Auswahl an veganen Produkten. Wenn du die geschmacklichen Vorlieben und Ernährungsziele kennst, dann kannst du einen individuellen Präsentkorb zusammenstellen. Wenn du die Person gut kennst, kannst du den Geschenkkorb durch gebackene, gewürzte Kichererbsen oder andere selbst gemachte Snacks ergänzen.

 

Dieser Artikel wurde bereits 155 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
518316 Besucher