.

Pommes selber machen - nicht nur gesund , sondern auch abwechslungsreich

Die vegetarische Ernährung ist vielfältig und bunt. Sie besteht keineswegs bloß aus Gemüse und Ersatzprodukten. Viele der Gerichte, die wir aus dem Alltag kennen, sind bereits vegetarisch oder sogar vegan, ohne das uns das je aufgefallen wäre. Und aus allen anderen Gerichten kann im Handumdrehen etwas Vegetarisches gezaubert werden.

Pommes gehören nicht nur zu den beliebtesten Gerichten bei Klein und Groß, sie sind vielfältig und schnell selbst gemacht. Und Du musst dich nicht nur auf das altbekannte Rezept beschränken und Kartoffeln verwenden. Von Süsskartoffeln bis Zucchini kann ein ganzes Gemüsebeet auf Deinem Backblech landen.Es gibt sie also doch - gesunde Pommes für Kinder und Erwachsene.

 

Selbstgemachte Fritten - Eine gesunde Alternative

Hin und wieder müssen es einfach Pommes sein. Leider zählen sie nicht zu den gesündesten Mahlzeiten. Mit einfachen Tricks kannst Du die perfekten Pommes ganz leicht selbstmachen und Dir ohne schlechtes Gewissen schmecken lassen.

Das, was die leckere Mahlzeit so ungesund macht, ist in erster Linie die Zubereitungsart. In Fett frittierte Kartoffelspalten sind wesentlich kalorienreicher als die "naturbelassenen" Pommes aus dem heimischen Backofen. Ein weiterer schöner Nebeneffekt: sie schmecken authentischer! Der Kartoffelgeschmack bleibt durch die schonendere Zubereitung intensiver erhalten.

 

Simple Rezepte für große Wirkung

Um Kartoffelspalten selbstzumachen, reichen im Grunde Messer und Backofen. Wir eine Heißluftfritteuse zuhause hat, spart dadurch Zeit, aber ein eigenes Küchengerät ist nicht unbedingt nötig, um das perfekte Ergebnis zu erhalten.

Während Du im Imbiss oder im Restaurant oft keine große Auswahl bei der Zubereitung der Fritten hast, kannst Du deiner Fantasie zuhause freien Lauf lassen. Probiere Dich durch deine Gewürze und kreiere Deinen ganz eigenen Geschmack. Wie wäre es mit ein bisschen Thymian oder einer Portion Kräutersalz? Auch Chilipulver, Pfeffer, Knoblauchpulver oder Paprikagewürz sind äußerst beliebte Gewürze für selbstgemachte Kartoffelspalten. Der Klassiker bleibt das natürlich das beliebte Pommesgewürz.

Pommes selber machen Rezepte

Neben Kartoffeln und Gewürzen benötigst Du jetzt nur noch ein Öl, das im Backofen erhitzt werden kann. Nicht jedes Öl eignet sich dafür. Die nötigen Angaben findest Du auf der Flasche.

Die selbstgemachten Pommes brauchen im Ofen ca. eine halbe Stunde. Das Warten lohnt sich. In der Zwischenzeit kannst Du einen leckeren Dip zubereiten. Herkömmlicher Ketschup und Majo sind häufig Kalorienfallen, die Du meiden kannst, indem Du z.B. einen leckeren Hummus oder Guacamole zubereitest.

 

Pommes für Kinder - Gemüse in Hülle und Fülle

Es müssen nicht immer Kartoffeln sein. Wie wäre es mit Süsskartoffeln, Karotten oder anderem Lieblingsgemüse? Eine bunte Mischung bietet sowohl optisch als auch geschmacklich Abwechslung und ist schnell gemacht.

Kinder sind oft wählerisch beim Essen und verschmähen das Gemüse. Wenn die langweiligen Karotten plötzlich als leckere orange Fritten auf den Teller wandern, stehen die Chancen gut, dass Deine Kinder genauso begeistert sein werden wie Du.

Und wenn die neuen Pommes für Kinder den Test bestanden haben, könnt ihr gemeinsam überlegen, welches Gemüse als nächstes verarbeitet werden könnte. Auch hier sind der Fantasie beinahe keine Grenzen gesetzt. So werden aus fettig frittierten Kartoffelspalten im Handumdrehen die perfekten Pommes für Kinder.

 

Sind Pommes vegan?

Ja, tatsächlich. Ob in der Süsskartoffeln-Version, mit Salz oder Chilipulver, sie sind von Haus aus vegan. Achte aber bei der Zubereitung, dass du keine tierischen Fette / Öle benutzt. Das macht sie nur umso unwiderstehlicher. Sie passen perfekt zu einem vegetarischen oder veganem Burger und einem fruchtigen selbstgemachten Dip. Und Schlemmen ohne tierische Produkte muss nicht kompliziert oder aufwendiger sein. Schmecken tut es auf jeden Fall!

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 172 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
242339 Besucher