.

Gesunde Ernährung: Das Beste, was du deinem Kind bieten kannst

Eine gesunde Ernährung ist für alle Menschen wichtig, besonders aber für Kinder. Gesunde Essgewohnheiten stellen nicht nur sicher, dass Kinder die Nährstoffe bekommen, die sie für ihr Wachstum und ihre Entwicklung brauchen, sondern können auch dazu beitragen, spätere Gesundheitsprobleme wie Fettleibigkeit und Diabetes zu verhindern. Wieso gesunde Ernährung das Beste ist, was du für dein Kind tun kannst.

Früh übt sich, wer ein gesunder Esser werden will

Im Kindesalter werden die Weichen für das spätere Leben als Erwachsener gestellt. Das betrifft so ziemlich jeden Bereich des noch jungen Lebens. Neben der allgemeinen Sozialisierung betrifft dies im besonderen Maße auch die Ernährung. Eine Studie des Forschungsinstituts für Kinderernährung (FKE) hat herausgefunden, dass die ersten beiden Lebensjahre entscheidend für die späteren Essgewohnheiten sind. Wie und was wir also auch mit fortschreitendem Alter essen, hängt stark vom familiären Umfeld ab. Dabei sollten Eltern natürlich mit gutem Beispiel vorangehen und ihren Kindern zuliebe einen gesunden Lebens- und Ernährungsstil pflegen.

Der Wert gemeinsamer Mahlzeiten

Gute Essgewohnheiten stellen sich aber nicht nur durch die bloße Abwesenheit von Fast Food und überzuckerten Lebensmitteln ein. Auch das gemeinsame Essen in der Familie erfüllt einen wichtigen Part beim Entdecken unterschiedlicher Geschmäcker und Gerüche. So dürfte es nicht verwundern, dass, wenn Kinder bereits in jungen Jahren oft alleine essen oder die MyMepal Lunchbox nur geringfügig Abwechslung bietet, sie auch als Erwachsene nur wenig Kreativität und Leidenschaft am Herd entwickeln. Zudem sind gemeinsame Mahlzeiten perfekt, um sich über die Ereignisse des Tages auszutauschen und auf ganz natürliche Weise im Alltag mit der Familie zusammenzukommen.

Gesundheit

Gesunde Gewohnheiten früh entwickeln

Wenn Eltern ihren Kindern schon früh beibringen, wie wichtig es ist, sich gesund zu ernähren, können sie ihre Kinder darauf vorbereiten, ihr ganzes Leben lang hochwertige Lebensmittel zu wählen, anstatt ausschließlich von Fertigprodukten zu leben. Wenn Kinder älter werden, neigen sie weniger zu ungesundem Verhalten wie übermäßigem Essen oder dem Auslassen von Mahlzeiten, wenn sie schon früh über die Bedeutung einer ausgewogenen Ernährung aufgeklärt wurden. Neben der Auswahl gesünderer Lebensmittel ist auch die Kontrolle der Portionen eine wichtige Angewohnheit, die man kleinen Kindern beibringen sollte; vor allem bei Snacks sollten die Portionsgrößen genau überwacht werden!

Fit bleiben mit der richtigen Ernährung

Als Eltern möchte man natürlich nur das Beste für seinen Nachwuchs. Die richtige Ernährung darf dann auf keinen Fall fehlen, denn was gibt es Wichtigeres als Gesundheit? Aber gerade in den hoch industrialisierten Ländern nehmen Fettleibigkeit und gewichtsbedingte Krankheiten immer mehr zu. Mit nährstoffreichen Lebensmittel, wie Obst, Gemüse und Vollkornprodukten halten Sie die Kalorienaufnahme Ihrer Kinder gering. Reduzieren Sie zuckerhaltige Getränke zudem auf ein Minimum oder verzichten sogar ganz darauf.

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 2940 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
917467 Besucher