.

Vegetarisches Essen – Trends 2019

Trends beim Essen wechseln gelegentlich. Davon sind die vegetarische und vegane Ernährung nicht ausgenommen. Ein Haupttrend des Jahres 2019 lautet: Gesund reicht allein nicht aus – das vegetarische Essen muss wirklich schmecken. Das ist vor allem für Eltern wichtig, die ihren Kindern eine gesunde Ernährung nahebringen möchten.

Sie wissen, dass das Argument des guten Geschmacks deutlich mehr zieht als das Gesundheitsargument. Glücklicherweise bringt die vegetarische Ernährung tatsächlich neue Rezepttrends hervor. Vegetarische sowie Getränke und Essens Trends finden Sie auch auf McBlogazin.de, dem Blog und Magazin in einem.

 

Vegetarischer Wrap mexikanischer Art

Im mexikanischen, aber vegetarischen Wrap sind Salat, Mais, Tomaten und Kidneybohnen zu finden. Das vegetarische Rezept funktioniert mit einem Tofu-Hack. Zutaten sind eine kleine Zwiebel, etwas Öl, 200 g vegetarisches Tofu-Hack, eine Tomate sowie je 100 g Mais, grüner Salat und Kidneybohnen.

Abgerundet wird alles mit vier Esslöffeln Sour Cream. Die Zwiebel wird abgezogen und fein gehackt, anschließend kommt sie ins siedende Öl. Braten Sie nun das vegetarische Hack schön knusprig an. Die Tomate würfeln Sie, den Salat schneiden Sie klein, den Mais und die Kidneybohnen gießen Sie ab.

veggie trends 2019

 

In der zweiten Pfanne erhitzen Sie von beiden Seiten kurz Tortilla-Fladen, bestreichen diese mittig mit Sour Cream und verteilen dann darauf den Veggie-Hack, die Tomate, den Salat, den Mais und die Kidneybohnen. Nun brauchen Sie den Wrap nur noch zu klappen oder zu rollen. Wer es schärfer mag, gibt zur Sour Cream noch etwas Chilisoße hinzu.

 

Vegetarische Spaghetti Bolognese

Spaghetti Bolognese funktionieren auch vegetarisch – hätten Sie's gedacht? Das schmälert keinesfalls ihren Geschmack. Es ist auch einfach zu erreichen: Das beliebte italienische Gericht wird aus Pasta, Gewürzen und Kräutern, Tomaten und Fleisch komponiert. Wenn Sie Letzteres durch den Tofu-Hack ersetzen, schmeckt es praktisch wie im Original, vielleicht ein bisschen anders, aber keinesfalls schlechter. Vegetarier lieben den Klassiker aus dem herrlichen "Bella Italia", wenn er auf diese Weise zubereitet wird.

 

Burger King mit neuem vegetarischen Burger

Im Februar 2019 wurde der "Impossible Whopper" von Burger King angekündigt, im April 2019 war es endlich so weit: Es gibt nun bei der Fast-Food-Kette einen Veggie-Patty mit Fleischgeschmack, allerdings vorerst (Stand Mitte April) nur in den USA.

Die fleischlose Variante soll dem Original zum Verwechseln ähneln. Das Hauptziel der Entwicklung war: Der Impossible Whopper soll den Massen schmecken. Das hat wohl geklappt, wie erste Testberichte belegen. Der Marketing-Chef von Burger King Fernando Machado ist vom Produkt absolut überzeugt, das mehr als eine Nische besetzen werde.

Der Grund: Nicht nur Kunden, auch die geschmackserfahrenen Burger King MitarbeiterInnen können die beiden Burger-Varianten mit oder ohne Fleisch praktisch nicht (oder nur zufällig) unterscheiden. Verwendet werden im Veggie-Burger Kartoffeln, Sojabohnen sowie Kokos- und Sonnenblumenöl. Die Farbe, der Geschmack und die Textur des Fleisches imitiert die eisenhaltige Verbindung "Häm", die zugleich das wertvolle Eisen liefert, das Vegetariern fehlen könnte.

 

Zoodles

Zuerst wurden nur Zucchini für Zoodles verwendet, doch sehr schnell waren darin sämtliche Gemüsesorten erlaubt, die zu Nudeln werden können. Diese vegetarischen Nudeln enthalten praktisch kein Fett, aber viele Vitamine und kein Gluten, das in Weizennudeln nicht zu vermeiden ist.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 479 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
119731 Besucher