.

Foodbox: Ob vegetarisch oder vegan - für jeden was dabei

Selbst zu kochen, kann sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Außerdem muss das Essen erst einmal geplant und anschließend die einzelnen Zutaten im Supermarkt gekauft werden. Vor allem für Familien, die in großen Mengen kochen müssen, kann der Wocheneinkauf sehr stressig und zeitaufwändig sein.

Food- und Kochboxen schaffen nun für genau dieses Problem Abhilfe. Online kann man sich für verschiedene Rezepte entscheiden, deren Zutaten im Anschluss direkt zugeschickt werden. So spart man nicht nur Zeit, sondern kann auch viele neue Rezepte ausprobieren. Außerdem sind sie sehr vielfältig, da für jeden Geschmack etwas dabei ist. Es gibt vegane, faire und regionale Foodboxen, genauso wie vegetarische und Karnivore. Es gibt aber auch Food Boxen, die ausschließlich Snacks beinhalten. Doch welche bekannten Anbieter gibt es überhaupt?

1. Marley Spoon

Marley Spoon bietet Kochboxen an, bei denen man aus 30 verschiedenen Rezepten wählen kann. Es gibt Rezepte sowohl für Karnivoren wie auch für Vegetarier und Veganer. Die Lebensmittel zeichnen sich vor allem durch eine hohe Qualität und Frische aus.
Die Foodbox wird alle sieben Tage geliefert, wobei der Versand kostenlos ist. Sollte man eine gewisse Zeit mal nicht zu Hause sein, kann man die Lieferung auch einfach überspringen. Eine Box ist je nach Inhalt ab 42,90 Euro erhältlich.

2. Hello fresh

Bei Hello fresh gibt es vegane, vegetarische und karnivore Foodboxen, bei denen es ebenfalls eine große Rezeptauswahl gibt. Die Rezepte sind in folgende Kategorien unterteilt. Fleisch und Gemüse, familienfreundlich, balance, vegetarisch, Zeit sparen, veggie und Fisch. So kann das Unternehmen auf fast alle Wünsche ihrer Kunden eingehen. Wie viele Rezepte man bestellen möchte, kann man individuell entscheiden. Außerdem wird mit dem ersten Einkauf sofort ein Abo abgeschlossen, das man aber natürlich auch wieder kündigen kann. Hier kostet eine Foodbox ungefähr 34,99 Euro.

hello fresh kochbox

3. Dinnerly

Dinnerly ist ein Unternehmen, das aus Berlin stammt und deren Foodboxen deutlich günstiger sind als die von anderen Anbietern. Trotzdem haben die Lebensmittel eine gute Qualität, nur die Auswahl an Gerichten ist etwas kleiner. Viele der Rezepte sind vegetarisch oder sogar vegan, es gibt aber auch einige, die Fleisch enthalten. Wann die Box geliefert wird, kann individuell ausgewählt werden.
Muss für eine Foodbox ein Abo abgeschloßen werden?

Die meisten Anbieter für Fooboxen richten nach dem ersten Einkauf automatisch ein Abo ein. Möchte man dieses nicht, sollte es sofort nach der Bestellung gekündigt werden, um keine weitere Bestellung zu erhalten.

Kostet bei Foodboxen der Versand?

Das ist unterschiedlich. Ob der Versand bei Foodboxen zusätzlich kostet, hängt vom Anbieter ab. Bei manchen Anbietern ist der Versand im Kaufpreis enthalten, bei anderen nicht. Auf der Website der unternehmen lässt sich diese Frage aber oft nachlesen.

Welche Foodbox-Typen gibt es?

Es gibt vor allem Lebensmittel- und Snackboxen. Lebensmittelboxen sind zum Kochen gedacht, während Snackboxen Snacks zum sofortigen verzehr enthalten. Was die Boxen enthalten, hängt ganz vom Anbieter und dem Sortiment ab. Oft gibt es rein vegane Boxen oder auch Boxen, die zusätzlich Getränke enthalten.

Fazit

Foodboxen können den Alltag erleichtern und für eine gesunde Ernährungsweise sorgen. Mittlerweile gibt es ein riesiges Angebot an Boxen, die fast jeden Geschmack treffen. Außerdem bieten Foodboxen die Möglichkeit, neue Rezepte auszuprobieren und Freude am Kochen zu finden.

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 118 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
414388 Besucher