.

Welt-Vegetarier-Kongress und die Internationale Vegetarier-Union

Eine vegetarische Lebensweise bietet auf gesundheitlicher und ökologischer Ebene zahlreiche Vorteile. Es ist kein neuer Gedanke, denn bereits in der Vergangenheit haben sich einflussreiche Menschen mit dieser Weltanschauung auseinandergesetzt. Sie waren die Gründer einer Organisation, die noch heute tätig ist und mit Kongressen eine Basis des Austauschs schafft.

Ein Leben, in dem keine tierischen Produkte verzehrt werden, gehört für immer mehr Menschen zur Normalität. In einer Welt, in der die Diskussionen um Naturschutz, Tierrecht und Gesundheit immer lauter werden, ist der vegetarische Lebensstil mehr denn je präsent. Doch es gab Zeiten, in denen der Vegetarismus nicht so selbstständig war. Menschen mit ähnlichen Ansichten hatten keine Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen. Um das zu ändern, rief ein französischer Arzt vor mehr als 100 Jahren ein Treffen ins Leben, welches heute zu den bedeutendsten Veranstaltungen unter Vegetariern zählt.

Welt-Vegetarier-Kongress und die Internationale Vegetarier-Union

 

Vegetarismus vor mehr als 100 Jahren: Der Welt-Vegetarier-Kongress

Es war das Jahr 1908, als der französische Arzt und Vegetarier Dr. Danjou den Anstoß zu einer Vereinigung aller Vegetarier auf der Welt aufrief. Aus allen Ländern kamen Zustimmungen, denn die vegetarische Lebensweise galt schon damals als Weltanschauung. Mit diesem Plan sollten Vegetarier aller Länder eine gemeinsame Basis zum Austausch finden. Deutschland wurde in diesem Jahr der Versammlungsort für die erste internationale Tagung. In Dresden trafen sich erstmalig die Bevollmächtigten aller Landesverbände, die eine vegetarische Lebensweise befürworteten.

Hundert Jahre später im Jahr 2008 fand der Welt-Vegetarier-Kongress erneut statt. Es war der 38. Kongress, der von der Internationalen Vegetarier Union eröffnet wurde. 650 Vegetarier reisten aus der ganzen Welt an, um die aktuellen Themen zu diskutieren. Neben der vegetarischen Lebensweise stand der Tierschutz an oberster Stelle der Diskussionen, die sich über sieben Tage zogen. Das Programm gestaltete sich als eine bunte Verflechtung von Gesellschaft, Politik und Ernährung. Es gab zahlreiche Vorträge zu den Themenbereichen Gesundheit und Sport, Spiritualität und Ethik, Ökologie und Tierrechte sowie die Welternährung.

 

Vorgestellt: Die Internationale Vegetarier-Union

Der erste Welt-Vegetarier-Kongress war zugleich die Geburtsstunde der Internationalen Vegetarier-Union (kurz: IUV). Seit der Gründung verfolgt die Union das Ziel, den Vegetarismus auf weltweiter Ebene zu fördern. Zum Erreichen dieses Ziels werden Gruppen und Projekte unterstützt, die sich mit der vegetarischen Lebensweise auseinandersetzen. Die Gruppen werden finanziell unterstützt, wenn es notwendig ist.

In Deutschland haben sich Stiftungen wie VEGETERRA oder Vereine wie der Vegetarier-Bund Deutschlands gebildet, die eine Lebensweise ohne den Konsum tierischer Produkte unterstützen. Die IUV arbeitet eng mit diesen Organisationen zusammen und regt Kongresse an, bei welchen Ideen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Auf den Kongressen finden Vollversammlungen statt. Die Union vertritt den Vegetarismus bei Gremien und dient dazu, international für die vegetarische Lebensweise zu sprechen.

Ein wichtiger Bestandteil der Arbeit ist die Forschung, die von der IUV gefördert wird. Die Leitung der Organisation wird von Vegetariern übernommen. Die IUV hat in den 1970er Jahren den Weltvegetariertag ins Leben gerufen, der seitdem von vielen Organisationen und Verbänden auf der ganzen Welt getragen wird.

 

Gemeinsam vegetarisch leben

Die vegetarische Lebensweise ist heute längst nicht mehr so exotisch, wie sie zu Beginn des 20. Jahrhunderts war. Immer mehr Menschen entdecken den Vegetarismus für sich. Sie haben die Möglichkeit, sich umfassend auf den verschiedenen Veranstaltungen zu informieren und können selbst aktiv werden, um den Gedanken des vegetarischen Lebens zu verbreitern. Die Internationale Vegetarier-Union unterstützt Organisationen und Verbände, die sich mit der Thematik auseinandersetzen und veranstaltet regelmäßig den Welt-Vegetarier-Kongress.

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 971 mal angesehen.

Powered by Papoo 2016
109534 Besucher